Kosten eines Studiums

Kosten eines Studiums

Selbst wer das Glück hat, während des Studiums zu Hause bei den Eltern zu wohnen, sieht sich mit Kosten in einer nennenswerten Größenordnung konfrontiert. Die höchsten Kosten fallen für Wohnen, Telefon einschließlich Internet und Fernsehen, Essen und Trinken, Lernen und Studieren, Anziehen und Ausgehen und Versicherungen an. Ein Blick auf die Details zeigt, wo und wie man effektiv sparen kann, ohne allzu große Abstriche zu machen.

Wohnraum ist teuer

Wer nicht das Glück hat, kostenfrei bei den Eltern leben zu können, muss für Miete einschließlich der Nebenkosten wie Wasser, Heizung, Gas und Strom rund ein Drittel seines verfügbaren Budgets veranschlagen.

Allerdings unterscheiden sich die Kosten in Abhängigkeit von dem Wohnort und der Wohnung. So sind ein Studentenwohnheim oder eine Wohngemeinschaft deutlich günstiger als eine Einzimmerwohnung. Gerade ein Zimmer im Studentenwohnheim ist sehr begehrt, denn es ist günstig, und die Lage ist meist recht zentral. Die Wartelisten sind entsprechend lang, so dass man sich sehr rechtzeitig für ein Zimmer bewerben sollten. Nicht minder wichtig ist der Studienort. Die Kosten in den Großstädten sind deutlich höher als in den Kleinstädten, und in den alten Bundesländern ist Wohnraum teurer als in den neuen Ländern.

Telefon und Internet bieten Sparpotenzial

Ein Festnetztelefon gehört ebenso wie der Internetanschluss zur Standardeinrichtung einer jeden häuslichen Bleibe. Flatrates sind nicht nur für Wohngemeinschaften interessant, sondern auch für alle, die ständig im Internet unterwegs sind. Sogar Telefonate lassen sich über Skype im Internet günstig oder kostenlos durchführen. Wer auf sein Handy nicht verzichten mag, entscheidet sich für eine Flatrate. Ergänzt um das mobile Internet, kann sie sogar den Festnetzanschluss ersetzen. Wer wenig mobil telefoniert, ist mit einem Prepaid-Handy gut beraten. In jedem Fall sollte man den Vertrag und den Tarif vor dem Abschluss sorgfältig prüfen und vergleichen, denn die Vielzahl der Angebote am Markt bietet ein erhebliches Sparpotenzial, wenn man sich für den richtigen Anbieter entscheidet. Gerade die Mobilfunkanbieter gewähren auch Studententarife mit deutlichen Nachlässen. Von den GEZ-Gebühren kann man sich als Student unter bestimmten Umständen befreien lassen, hier genügt der Nachweis der Studentenbescheinigung.

Essen und Trinken sind zu beeinflussen

Die Kosten für die monatliche Verpflegung kann man durchaus selbst beeinflussen. Natürlich ist der Gang zur Pizzeria oder zum Schnellimbiss reizvoll, doch wer sich sein Brot von zu Hause mitnimmt, lebt gesünder und deutlich günstiger. Auch Markenprodukte im Supermarkt haben ihren Preis, im Discounter kauft man genauso gut und preiswerter ein. Gibt es an der Universität eine Mensa, ist diese meist die günstigste Alternative für das regelmäßige Mittagessen, und selbst bei den kleinen unvermeidbaren Snacks zwischendurch ist ein enormes Sparpotenzial zu identifizieren, wenn man die Augen aufhält.

Auch das Studium kostet

Bücher, Schreibmaterial und Computerzubehör ist teuer. Hier hilft nur der Verzicht auf den Neukauf, gebrauchte Bücher sind weitaus günstiger. Studiengebühren sind an vielen Hochschulen unvermeidbar, doch die Höhe je nach Studienort variiert enorm.

Ohne Freizeit geht es nicht

Natürlich möchte man auch als Student anständig aussehen, und Freizeit, Kultur und Sport gehören auch zum Wochenendprogramm. Doch gleichzeitig ist gerade hier ein großes Sparpotenzial gegeben. So muss man nicht unbedingt die angesagte In-Location in der City besuchen, die günstige Studentenparty ist ebenso attraktiv. Wer kann, verzichtet auf ein eigenes Auto und tut dabei etwas für die körperliche Fitness. Viele sportliche Einrichtungen bieten Studententarife, und letztlich muss es nicht der teure Marken-Pulli sein, wenn ein Second Hand-Laden deutlich reduzierte Ware anbietet.

Ein genauer Blick gilt den Versicherungen

Für Studenten gibt es nur eine Pflichtversicherung: die Krankenversicherung. Ob eine gesetzliche oder private Versicherung sinnvoller ist, ergibt sich aus den familiären Umständen, eine unabhängige Beratung ist angesagt. Jede andere Versicherung ist allenfalls schmückendes Beiwerk, wobei der privaten Haftpflicht die größte Bedeutung beikommt.



Was kostet das Studium

Was kostet das Studium?

Ein Studium kann sich zu einer teuren Angelegenheit entwickeln, denn je nach Studiengang und Hochschule fallen neben den eigentlichen Lebenshaltungskosten auch noch Studiengebühren an. Hinzu kommen ... weiter lesen »



Welche Versicherung für Studierende

Welche Versicherung für Studierende

Das Thema Versicherung ist für viele Studierende ein notwendiges Übel, da das Geld während des Studiums nicht gerade locker sitzt. Daher sollten sich Studierende bereits im Vorfeld genau informieren, welche ... weiter lesen »



Aktuelle Artikel

  • Bewerbung

    Bewerbung für einen Studiengang

    Während man bei einigen Bachelor-Studiengängen bereits mit dem bestandenen Abitur angenommen wird, ist für andere dieser Studiengänge die Auswahl durch die Hochschule ...

    weiter lesen »

  • Bundesausbildungsförderungsgesetz

    Ausbildungsförderungsgesetz

    Das BAföG gewährt für Studenten unter bestimmten Bedingungen eine finanzielle Beihilfe, doch dürfen die Eltern oder der Ehepartner des Studierenden nur über ein Einkommen bis zu einer bestimmten Höhe ...

    weiter lesen »

  • Wie bewirbt man sich für ein Stipendium?

    Wie bewirbt man sich für ein Stipendium?

    Ein Stipendium kann das Mittel der Wahl sein, ein Studium über längere Zeit zu finanzieren. Grundsätzlich können sich deutsche und ausländische Studierende um ein ...

    weiter lesen »

  • Wo wohne ich?

    Wo wohne ich?

    Wer ein Studium aufnimmt, muss sich zwangsläufig die Frage stellen, wo er während seines Studiums wohnen wird. Die Wahl des zukünftigen Zuhauses ist vor allem von den eigenen finanziellen Mitteln ...

    weiter lesen »

  • Wohnkostenzuschuss für Studenten

    Wohnkostenzuschuss für Studenten

    Der Wohnkostenzuschuss ist eine Sozialleistung, die aus Steuergeldern finanziert ist. Studenten erhalten einen Wohnkostenzuschuss, wenn sie bei ihren Eltern wohnen ...

    weiter lesen »

  • Angst im Studium

    Angst im Studium

    Angst im Studium? Das ist kein Einzelfall, sondern die Regel. Von entscheidender Bedeutung ist hierbei, wie man mit seiner Angst umgeht. Hierfür sollte man sich zunächst klarmachen, was genau die Angst im Studium auslöst ...

    weiter lesen »

  • Auslandssemester

    Auslandssemester

    Ein Aufenthalt im Ausland schmückt nicht nur den Lebenslauf, sondern bereichert das eigene Leben um eine wichtige Erfahrung. Dies wissen auch Arbeitgeber zu schätzen. Die Kunst, seinen Alltag in ...

    weiter lesen »

  • Bafög

    Bafög

    Eine akademische Ausbildung ist auch heute noch die Basis für einen soliden Start ins Berufsleben. Die Perspektive, dem Arbeitsmarkt mit einer gehobenen Qualifikation dauerhaft zur Verfügung zu stehen ...

    weiter lesen »