Europäische Förderprogramme

Europäische Förderprogramme

Förderprogramme dienen dazu, Studienaufenthalte im Ausland zu forcieren und zu unterstützen. Wer sich als Student für eine Teilnahme bewerben will, muss dazu seine Hochschule einschalten, direkte Bewerbungen an den Förderprogrammen sind nicht vorgesehen.

Auf der Internetseite der Europäischen Union www.europa.eu.int sind vielfältigste Informationen zu allen gängigen Förderprogrammen veröffentlicht, sie enthalten auch die aktuellen Regularien zur Beantragung und zur Zulassung. Alternativ können ergänzende Informationen bei den Akademischen Auslandsämtern an den Hochschulen eingeholt werden.

Die Programme im Einzelnen

Im Rahmen eines Aktionsprogramms für die transnationale Zusammenarbeit im Bereich Schule, Hochschule und Erwachsenenbildung werden Studierende von der Zahlung von Studiengebühren bei einem Auslandsstudium freigestellt. Das Programm unterstützt Auslandsaufenthalte zwischen drei Monaten und einem Jahr. Studierende geben ihre Bewerbung in den Akademischen Auslandsämtern der eigenen Hochschule ab. Zu beachten ist die rechtzeitige Abgabe der Bewerbung, die etwa ein Jahr vor dem geplanten Beginn des Auslandssemesters stattfinden muss.

Ein weiteres EU-Programm stellt ausschließlich auf die berufliche Bildung ab. Das Programm greift innerhalb Europas und soll Berufsbildungssysteme und die entsprechenden Maßnahmen innerhalb der Grenzen Europas verbessern. Dazu sollen Hochschulen und Unternehmen in das Programm involviert werden. Im Rahmen des Programms können Studenten und Gradierte, die noch nicht einer regelmäßigen Berufstätigkeit nachgehen, ein betriebliches Praktikum im Ausland finanzieren. Die Finanzierung erfolgt in Form eines Teilstipendiums.

Ein interessantes transeuropäisches Programm greift als Mobilitätsprogramm. Die Maßnahme zielt auf die Entwicklung des Hochschulwesens in Ländern Südosteuropas ab. Hinzu kommen die Nachfolgestaaten der früheren Sowjetunion, die Mittelmeerländer und die Mongolei. Das Programm fokussiert außerdem auf die Zusammenarbeit dieser Länder mit den EU-Ländern. Für Studenten kommt das Studium an einer Partneruniversität in Frage, alternativ ist ein Praktikum in einem Unternehmen möglich, das zwischen drei und 12 Monaten dauern darf. Die Bewerbung für das Programm ist an der Heimathochschule abzugeben.

Eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Alexander von Humboldt-Stiftung, der Hochschulrektorenkonferenz und des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft zielt auf ein weiteres Programm auf europäischer Ebene ab. Angesprochen werden Studierende aller Fachrichtungen, beschränkt ist das Programm in geografischer Hinsicht auf Mittel-, Südost- und Osteuropa einschließlich der GUS-Staaten. Das Programm sorgt für die Vergabe von Stipendien für Studienaufenthalte bis zu einem Semester. Hinzu kommt die Teilnahme an ausgewählten Veranstaltungen der Sommerschulen.

Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit einem eigenen Programm unterstützt. Sie fördern Partnerschaften auf der Ebene der Institute, der Fachbereiche und der Fakultäten. Damit wird Studenten ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule im Ausland ermöglicht.



Stipendien

Stipendien

Ein Stipendium kann das Mittel der Wahl sein, wenn es um die Finanzierung des geplanten Studiums geht. Allerdings sind einige Details zu beachten, denn nicht für jeden Studierenden kommt ein Stipendium in Frage. ... weiter lesen »



Stipendium

Wie bewirbt man sich für ein Stipendium?

Ein Stipendium kann das Mittel der Wahl sein, ein Studium über längere Zeit zu finanzieren. Grundsätzlich können sich deutsche und ausländische Studierende um ein Stipendium bewerben, das Studienfach ist ... weiter lesen »



Aktuelle Artikel

  • Studium

    Studium an einer privaten oder staatlichen Hochschule

    Bei der Entscheidung für oder gegen eine staatliche oder eine private Hochschule kommt es in erster Linie auf das ...

    weiter lesen »

  • Tipps für Studentinnen

    Tipps für Studentinnen

    Die Gleichberechtigung von Frauen wird in der Theorie selten in Frage gestellt, doch viele Frauen müssen erleben, dass die Realität ganz anders aussieht. Diese negativen Erfahrungen machen Frauen selten nicht ...

    weiter lesen »

  • Universität oder Fachhochschule

    Universität oder Fachhochschule

    Entwicklungen der letzten Jahre, insbesondere der Bologna-Prozess haben zu einer Veränderung der Studienlandschaft in Richtung auf eine stärkere Verschulung geführt...

    weiter lesen »

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    An den Universitäten werden verschiedene Arten von Veranstaltungen angeboten. Diese unterscheiden sich vor allem in der Weise, wie der wissenschaftliche Stoff vermittelt wird und in welchem Maße die ...

    weiter lesen »

  • Versicherungen für Berufsanfänger

    Versicherungen für Berufsanfänger

    Berufsanfänger haben in der Regel ein überschaubares Einkommen und möchten ihre Ausgaben für Versicherungsleistungen gering halten. Trotzdem gibt es einige ...

    weiter lesen »

  • Vorstellungsgespräch nach dem Studium

    Vorstellungsgespräch nach dem Studium

    Schon die Kleiderfrage kann in einem Vorstellungsgespräch zu einer größeren Herausforderung werden. Zwar gibt es kein allgemein gültiges Rezept für ...

    weiter lesen »