Angst im Studium

Angst im Studium

Angst im Studium? Das ist kein Einzelfall, sondern die Regel. Von entscheidender Bedeutung ist hierbei, wie man mit seiner Angst umgeht. Hierfür sollte man sich zunächst klarmachen, was genau die Angst im Studium auslöst. Denn nur, wenn man die Ursache seiner Angst kennt, lässt sich diese auch bewältigen.

Dabei ist es wichtig, unter verschiedenen Formen der Angst zu unterscheiden. So gibt es die Angst vor dem Versagen, die Angst vor einer Prüfung und die allgemeine Angst vor dem Leben. Egal um welche Angstform es sich handelt, die Folgen sind ähnlich: Man kann sich nicht auf das konkrete Studium konzentrieren und das universitäre Leben ist eher Leid als Freud. Im schlimmsten Fall können die eigenen Ängste sogar psychosomatische Erkrankungen auslösen.

Versagensangst:

Die Angst vor dem Versagen ist keine universitätsspezifische Problematik. Dennoch weiß jeder Student, dass die Anforderungen einer Universität sehr hoch sind. Allein das Wissen um diese Tatsache kann Ängste hervorrufen. Ist man den hohen Standards einer Prüfung gewachsen? Kann man eine Hausarbeit mit guter Qualität abliefern? Der Blick auf die Mitstudenten ist hilfreich. Der selbstbewusste Student, der das Studium ohne erkennbare Zweifel an seinem eigenen Wissen durchläuft, ist die Ausnahme, nicht die Regel.

Um einen objektiven Blick auf seine Lage werfen zu können, sollten Sie Gespräche mit Kommilitonen, Freunden oder auch Professoren führen. Haben Sie keine Bedenken, Ihre Ängste öffentlich zu äußern. Die Meinung Ihrer Umwelt wird Ihnen nicht nur helfen, sondern häufig erfahren Sie erst in einem offenen Gespräch, dass andere Menschen ähnliche Ängste haben wie Sie. Jeder hat Ängste, jeder macht Fehler. Mit diesem Wissen sollten Sie sich ganz bewusst auch Ihre eigenen Stärken verdeutlichen und diese für Ihr Studium nutzen. Die Versagensangst lässt sich nur überwinden, wenn man die Herausforderung annimmt.

Prüfungsangst:

Im Gegensatz zur Versagensangst hat die Prüfungsangst häufig ganz konkrete Anlässe. Hier sollte man sich fragen, ob die eigene Angst vor einer Prüfung auf spezifische Themen des Studienfaches zurückzuführen ist, denen man sich nicht gewachsen fühlt, oder ob man unter einer generellen Angst vor Prüfungen leidet. Sie sollten sich klar machen, dass die Note einer schriftlichen oder mündlichen Prüfung ausschließlich ein Urteil über ihre wissenschaftlichen Leistungen ist. Ihre Persönlichkeit, Ihr Wesen und Ihre allgemeinen Stärken werden nicht gemessen. Zudem sind auch Dozenten und Professoren nicht vor Fehleinschätzungen und subjektiven Vorlieben gefeit.

Bewältigen Sie Ihre Prüfungsangst, indem Sie sich bestmöglich auf eine Prüfung vorbereiten. Hierzu zählt nicht nur, dass Sie den erforderlichen Lernstoff beherrschen, sondern dass Sie sich mit anderen Studenten austauschen. Haben diese eventuell schon einmal eine Prüfung beim selben Dozenten oder Professor abgelegt? Was sind ihre Tipps? Auf welche Themen legt der Professor besonders viel Wert? Wie läuft eine Prüfung in der Regel bei ihm ab? Wenn Sie über solche Informationen verfügen, werden Sie von der neuen Situation in der Prüfung nicht überfordert.

Lebensangst:

Die Angst vor dem Leben betrifft natürlich nicht nur Studenten. Aber im Studium ergeben sich konkrete Anlässe, welche die Angst vor dem Leben steigern können. Hierzu zählen Fragen wie: Hat das eigene Studium überhaupt einen Sinn? Wozu die jahrelangen Anstrengungen und finanziellen Entbehrungen, wenn man später auf dem Arbeitsmarkt doch nicht Fuß fassen kann?

Lebensangst ist aber auch häufig mit der Frage der eigenen Identität verbunden. Wenn man nicht weiß, wohin das eigene Leben führen soll, dann entstehenden abstrakte Bedrohungen, die nicht auf der Realität, sondern auf der eigenen Unsicherheit beruhen. Ein Gespräch mit Freunden über die eigenen Ängste sollte hier an erster Stelle stehen. Ein offenes Ohr und die Lebenserfahrungen der Mitmenschen sind häufig eine große Hilfe. Wenn Sie merken, dass Sie Ihre Lebensangst auf diese Weise nicht in den Griff bekommen, dann scheuen Sie sich nicht, einen Experten aufzusuchen. Sie werden erkennen, wie hilfreich eine fachmännische Unterstützung bei der Bewältigung Ihrer Ängste sein kann.



Leistungsdruck

Leistungsdruck

Leistungsdruck ist in aller Munde - sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Universität. Während die Schule noch eine überschaubare Einheit mit übersichtlich geordneten Fächern und Lehrmaterialien darstellt, ist der erste Tag ... weiter lesen »



Psychische Erkrankungen

Psychische Erkrankungen bei Studenten

Immer mehr Studierende benötigen psychotherapeutische Hilfe. Nach Angaben des Deutschen Studentenwerks DSW ist die Zahl der psychologischen Beratungen seit 2007 um etwa ein Viertel angestiegen. Die Ursachen ... weiter lesen »



Aktuelle Artikel

  • Stipendien

    Stipendien

    Ein Stipendium kann das Mittel der Wahl sein, wenn es um die Finanzierung des geplanten Studiums geht. Allerdings sind einige Details zu beachten, denn nicht für jeden Studierenden kommt ein Stipendium in Frage. ...

    weiter lesen »

  • Studentenjobs

    Studentenjobs

    Wer neben seinem Studium noch etwas Geld verdienen möchte, sieht sich zu einen mit einer Reihe von Regularien zur Steuer- und Sozialversicherungspflicht konfrontiert und muss sich zum ...

    weiter lesen »

  • Studentenwohnung

    Studentenwohnung

    Setzen Sie sich mit dem Studentenwerk an Ihrem Studienort in Kontakt. Dort erhalten Sie Anträge für ein Zimmer im Wohnheim. In der Regel bieten die Studentenwerke auch die Möglichkeit, den ...

    weiter lesen »

  • Studienabbruch

    Studienabbruch

    Daher sollte klar sein, dass die Entscheidung für die Beendigung des Studiums nicht spontan und aus einer Laune heraus fallen darf. Den Rat, die Entscheidung rational zu fällen, klingt gut, aber: Auch die Emotionen ...

    weiter lesen »

  • Studienabbruch

    Studienabbruch: pro und contra

    Ein Studienabbruch kann vielfältige Gründe haben. Zum einen gibt es externe Faktoren, die viele Studenten zum Abbruch ihres Studiums bewegen. Hierzu zählen unter anderem ...

    weiter lesen »

  • Studienanfang

    Studienanfang

    In den meisten Fällen ändert sich das Leben völlig - das Studium wird in einer anderen Stadt aufgenommen, der bisherige Lebenskreis muss aufgegeben werden, der Massenbetrieb an den meisten Universitäten ...

    weiter lesen »

  • Studienberatung

    Studienberatung

    Es gibt viele Möglichkeiten, sich vor Aufnahme eines Studiums beraten zu lassen. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, welches Studienfach Sie wählen möchten, dann bieten sich zunächst Personen in Ihrem ...

    weiter lesen »